FANDOM


Devil May Cry 4 ist der vierte Teil der Devil May Cry-Reihe und erschien 2008 für die XBox 360, Playstation 3 und dem PC. 2011 folgte eine Imporierung auf den !OS.

HandlungBearbeiten

Zu beginn eilt der Protagonist Nero zu einer  Kathedrale, um Kyries Gesangsauftritt und die Messe vom "Orden des Schwertes" zu erleben. Aufgrund von einer Gruppe Dämonen die ihn aufhielten verpasst er fast Kyries Auftritt schafft es aber am Ende doch zu erscheinen. Die Messe und Sanctus Rede wird unterbrochen von Dante der durch das Dachfenster springt, Sanctus erschießt und mehrere Ordensmitglieder tötet. Nero stellt sich dem Eindringling in einem Kampf. Nero scheint Anfangs noch zu unterliegen aber in der Hitze des Gefechtes erwacht sein Devil Bringer. So kann Nero den Spieß umdrehen und Dante mit seinem Schwert aufspießen. Dante kann sich jedoch befreien. Dabei bemerkt er dass sein Gegner keinesfalls ein Mensch sein kann. Dante entkommt und Nero nimmt die Verfolgung auf zum Schloss Fortuna. Unterwegs wird er von den Dämonen Berial und Bael aufgehalten und kann nur letzteres töten. Dort trifft er auf Gloria ein neues Mitglied im Orden. In den Katakomben von Schloss Fortuna entdeckt er Agnus Labor indem er künstliche Dämonen erschafft. Agnus lässt Nero von mehreren Bianco Angelos gefangen nehmen. Nero erzürnt daraufhin und erreicht somit seine Devil Trigger-Form. Er besiegt die Dämonen und repariert das dort anwesende Schwert Yamato. Agnus flüchtet in seiner Dämonenform. Nero verfolgt Dante weiter in den Dschungel, besiegt dort den Dämon Echidna und erreicht danach das Hauptquatier des Ordens. Bevor er es aber betritt kämpfte er gegen Credo, der inzwischen genauso wie Sanctus und Agnus eine Dämonenform besitzt. Er schafft es ihn zu besiegen doch Kyrie, die alles mitbekommen hat, ist verängstig von Nero da er ihren Bruder bekämpft hat und das erste Mal seinen Devil Bringer sieht. Sie realisiert daraufhin dass Nero kein Mensch sondern ein Dämon sei. Daraufhin wird sie von Agnus entführt. Da Credo seine Schwester nicht in all das hineinziehen wollte stellt er sich nun gegen den Orden und folgt Agnus. Auch Nero folgt ihnen bis er im Hauptquatier auf die bewusstlose Kyrie und Agnus Dämonenform trifft. Er schafft es Agnus zu besiegen, doch Kyrie wird von Sanctus Alto Angelo entführt. Nero schafft es trotz Wutausbruchs nicht sie zu befreien und schnappt nur Kyries Kette welche er ihr zu Beginn schenkte. Er verfolgt Sanctus weiter durch das Schloss und trifft auf ihn und eine riesige Statue die dem Erlöser ähnlich sieht. Sanctus nutzt Kyrie als Energiekern für die Statue und bekämpft Nero mit dieser. Nero schafft es nicht Sanctus zu besiegen. So wird er vom Erlöser absorbiert um seine wahre Macht zu entfalten. Agnus stiehlt Yamato um das Tor zur Dämonenwelt zu öffnen. Nero, inmitten des Erlösers, trifft in einer Illusion auf Kyrie. Nero schwört ihr dass er sie befreien werde. Dante schafft es später im Kampf gegen den Erlöser Yamato zum gefangenen Nero bringen. So kann Nero (sowohl mit Yamato als auch Dantes aufmunternde Worte) sich aus seiner Tranche befreien. Im Inneren des Erlösers kämpft sich Nero, durch die von Dante getöteten Dämonen, vor bis zum Kern, wo er auf die immer noch bewusstlose Kyrie und den komplett verwandelten Sanctus trifft. Nero schafft es Sanctus zu besiegen. Dieser will seine Niederlage nicht eingestehen und bittet den Erlöser um mehr Macht. Da dies erfolglos bleibt fragt er wieso ihm die Macht verwehrt bleibt Nero zu töten. Nero antwortet obwohl Sparda ein Dämon wahr, hatte er ein Herz das stark genug war einen Menschen zu lieben. Nero verpasst ihm den Gnadenstoß und befreit Kyrie. Doch dann erhebt sich der besiegte Erlöser nochmal und nimmt die Gestalt von Sanctus an. Nero stellt sich der Statue ein letztes Mal und erkennt warum ihm die Götter ihm den Devil Bringer als Geschenk gaben. Er nutzt den Devil Bringer um den "falschen" Erlöser zu zerstören. Am Ende möchte Nero Dante Yamato zurückgeben doch er lehnt ab und meint er solle es behalten. Und auf die Frage ob sich beide wiedersehen antwortet Dante nicht, sondern verabschiedet sich mit einer einfachen Geste. Nero wendet sich zu Kyrie und fragt sie ob sie immer noch mit ihm zusammen sein möchte trotz seines Dämonenblutes. Sie antwortet darauf, dass es ihr egal sei was er ist, solange es er ist. Nero überreicht ihr danach die Kette die sie verlor. Bevor es zum ersten Kuss zwischen ihnen kommt werden sie von Dämonen unterbrochen. Nero erwähnt,  der Kuss müsse noch warten und stürzt sich in den Kampf mit den Dämonen.

TrailerBearbeiten

Devil May Cry 4 - Official Trailer Extended Version

Devil May Cry 4 - Official Trailer Extended Version

Der offizielle Trailer zu DMC 4